AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Kunden

Es werden ausschliesslich Firmen oder Institutionen in der Schweiz beliefert.

I. Geltungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und der Plastic-Haus AG (nachstehend „P-H AG“ genannt) als Betreiberin des Webshops «Sicherheitswannen.ch». 

Für sämtliche von der P-H AG auszuführenden Dienstleistungen sind die allgemeinen Geschäftsbedingungen der P-H AG verbindlich– sie bilden einen integralen Vertragsbestandteil.

Mit der Erteilung einer Bestellung oder eines Auftrags anerkennt der Kunde die allgemeinen Geschäftsbedingungen der P-H AG. Abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen sind nur rechtsgültig, sofern sie seitens der P-H AG schriftlich bestätigt worden sind.

II. Offerten

Die P-H AG ist mangels anderslautender schriftlicher Vereinbarung 30 Tage lang an ihre schriftliche Offerte gebunden.

III. Mindestbestellmenge

Für Fakturen unter einem Warenwert von CHF 100.- wird ein Kleinmengenzuschlag von CHF 20.- verrechnet. Dies gilt nicht für Nachlieferungen von Rückständen.

IV. Preise

Sämtliche Laden-Verkaufspreise verstehen sich netto, inkl. 7,7 % MWST (in der Preisliste und im Webshop: exkl. 8% MWST), ab Lager Arlesheim. Für größere Bezugsmengen sind Staffelpreise vorhanden. Preisänderungen bleiben vorbehalten.

V. Versandspesen

Die Transportkosten sind vom Kunden zu tragen. Für Express-Sendungen wird zusätzlich zu den Transportkosten pro Paket CHF 10.- verrechnet.

VI. Abholung und Lieferung

Die bestellte Ware kann im Detail- und Industrieladen der P-H AG (Fabrikmattenweg 15, 4144 Arlesheim) abgeholt werden. Die Öffnungszeiten sind wie folgt: Montag – Freitag von 7.45 Uhr-12.15 Uhr / 13.15 Uhr- 17.15Uhr.

Warenauslieferungen finden in der Region Basel zwei Mal in der Woche mit dem Firmeneigenen Camion statt. In allen anderen Regionen der Schweiz wird die Ware je nach Grösse und Gewicht per Post, Paketdienst oder per Spediteur ausgeliefert.   Nutzen und Gefahr der Ware geht beim Platzkauf mit Ausscheidung der Ware resp. beim Distanzkauf mit Abgabe zur Versendung der Ware auf den Kunden über.

VII. Liefertermine

Die im Katalog gezeigten Artikel sind vorwiegend Lagerartikel und werden in der Regel innert 24 Stunden ausgeliefert. (Zwischenverkauf vorbehalten).
Die in unserem Webshop «Sicherheitswannen.ch» aufgeführten Artikel werden in der Regel innert 2 – 14 Tagen geliefert.

VIII. Verkaufskatalog der P-H AG  & Webshop Sicherheitswannen.ch

Für den Verkauf massgebend ist der jeweils aktuellste Katalog der P-H AG sowie unser Webshop «Sicherheitswannen.ch». Modell- und Farbänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

IX. Gewährleistung/ Haftung

Die P-H AG haftet für die sorgfältige Ausführung der Bestellung.

Angaben, Daten, Bezeichnungen, Abbildungen im Katalog, auf der Homepage, im Webshop «Sicherheitswannen.ch» sowie in schriftlichen Mitteilungen der P-H AG basieren auf den Angaben und Unterlagen der Lieferanten der P-H AG. Sie sind als allgemeine Leistungsbeschreibungen und Empfehlungen zu verstehen und sind nicht als Beschaffenheitsgarantie oder Zusicherung bestimmter Eigenschaften von Seiten der P-H AG auszulegen. Es wird jegliche Haftung wegbedungen.

Die P-H AG weist ausdrücklich darauf hin, dass die chemischen und mechanischen Materialeigenschaften je nach konkretem Einsatzbereich variieren können. Die P-H AG übernimmt keine Haftung für Schäden, die auf mangelnde chemische oder mechanische Beständigkeit des verwendeten Materials zurückzuführen sind.

Die P-H AG übernimmt keine Schäden, die durch Dritte (Internetprovider etc.) verursacht werden. Da für die Sicherheit des Datenverkehrs keine absolute Gewähr geleistet werden kann, wird auch für daraus resultierende Schäden keine Haftung übernommen. Der Kunde erklärt sich dazu bereit, die P-H AG in einem allfälligen Rechtsstreit von Ansprüchen Dritter und daraus resultierenden Kosten freizustellen und auf Verlangen der P-H AG einem Rechtsstreit hin beizutreten.

X. Reklamationen

Reklamationen über nicht oder falsch gelieferte Waren sind innert 3 Tagen nach Warenempfang zu melden.

XI. Rücksendungen

Rücksendungen bedürfen unserer vorherigen Genehmigung. Für falsche oder zu viel bestellte Ware besteht keine Rücknahmepflicht. Umtriebe und Gebühren gehen zu Lasten des Kunden.

XII. Sonderanfertigungen

Bei Sonderanfertigungen (z.B. Tragtaschen mit Aufdruck) sind Über- resp. Unterlieferungen von +/- 10% möglich. Spezialanfertigungen werden nicht zurückgenommen.

XIII. Zahlungsbedingungen

Rechnungen sind innert 30 Tagen rein netto zahlbar.

XIV. Datenspeicherung

Alle für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden unter Mithilfe der Informatik gespeichert und innerhalb der Firma Plastic-Haus AG verarbeitet. Weitere Informationen und Hilfestellung in Bezug auf Ihre Daten erhalten Sie im direkten Kontakt mit uns.

XV. Abänderung der allgemeinen Geschäftsbedingungen

 Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen können durch die P-H AG jederzeit geändert werden. Die geänderten allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ab Kenntnisnahme durch den Kunden respektive ab Publikation auf www.plastic-haus.ch resp. www.Sicherheitswannen.ch. Mit der Weiternutzung der Dienstleistungen akzeptiert der Kunde die geänderten allgemeinen Geschäftsbedingungen der P-H AG.

XVI. Salvatorische Klausel

Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen nichtig oder unwirksam sein, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht tangiert. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine Regelung zu ersetzen, die deren wirtschaftlichen Sinn am nächsten kommt.

XVII. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen und sämtliche Rechtsverhältnisse, welche sich daraus ergeben, unterstehen schweizerischem Recht. Gerichtsstand ist das Domizil der P-H AG.

Arlesheim, 12.01.2018

 

WICHTIGE SICHERHEITS-HINWEISE !

Auffangwannen aus Kunststoff (Polyethylen, Polypropylen, ABS etc.) weisen eine sehr hohe chemische Beständigkeit auf. Sie zeigen sich gegen viele Säuren, Laugen, Öle sowie andere aggressive Gefahrstoffe beständig. Für entzündbare Flüssigkeiten sind sie allerdings nicht zugelassen.

•    Der Betreiber ist verantwortlich für den bestimmungsgemässen Gebrauch.
•    Der Betreiber ist verantwortlich für Unterhalt und Wartung.
•    Die Auffangwanne ist frei zu halten von Wasser und Verschmutzungen.
•    Der Zustand der Auffangwanne (Gitterroste) sollte regelmässig durch Inaugenscheinnahme geprüft werden.
•    Das Ergebnis ist zu protokollieren und auf Verlangen der Behörde vorzulegen.

Prüfen Sie, ob die Zusammenlagerungsvorschriften der Stoffe eingehalten werden.

Die Auffangwannen aus Kunststoff dürfen in Räumen von Gebäuden und im Freien aufgestellt werden, jedoch nicht im Ex-Bereich. Bei einer Aufstellung im Freien müssen die Auffangvorrichtungen gegen Niederschlag geschützt werden.

Im Bereich von Wasserschutzgebieten hat die Sicherheitsauffangwanne das gesamte, gelagerte Volumen aufzunehmen. In allen anderen Bereichen sind die Auffangwannen so zu dimensionieren, dass sie mindestens 10 Prozent der eingelagerten Menge oder den Inhalt des grössten Behälters aufnehmen können, sofern dieser über 10 Prozent der gelagerten Menge enthält.

Für die  Lagerung von halogenierten organischen Lösungsmitteln (wie z.B. Trichlorethen (Tri), Tetrachlorenthe, Perchlorethen (Per), Trichlorethan, Dichlormethan (Methylenchlorid), Tetrachlorkohlenstoff, FCKW) sind Auffangwannen aus Kunststoff / Polyethylen nicht geeignet.